Titelbild Regattas

1. und 2. Segelbungesliga vom 25.9. - 27.9.2015

Highlights 1. und 2. Segel-Bundesliga Überlingen

Video ...

Tag 1

Der erste Tag in Überlingen brachte bis Mittag herbstlichen Nebel, und das ohne Wind. Nachdem sich der Nebel gelichtet hatte, konnte sich der aus dem Obersee gemeldete Nord-Ost leider nicht durchsetzen. Stattdessen wurde bei leichtem Südwest versucht, ein Race zu starten, die Tonne wurden gelegt - und da hatte sich der Wind auch bereits wieder gelegt.

So genossen die Teilnehmer unseren schönen Club und ließen sich Brankos Leckereien sowie gegen später das Freibier schmecken. Der Abend begann mit einer Ligabesprechung, bei der die Teams Wünsche und Verbesserungsvorschläge für die nächste Saison vorbringen konnten. Danach hatte die Akademie für Führungskräfte auf ihre Dachterasse geladen. Gegen später wurden so Einige noch im "Galgen" gesichtet.

Tag 2

Der zweite Tag brachte nicht nur für die Crews sondern auch für die das Wasserteam große Herausforderungen. Bei drehenden Winden aus N-O mit Stärke 2-3 mussten die Tonnen sowie das Startboot mit besonders schweren Gewichten bei einer Wassertiefe von rund 140 m verankert werden. Nur so konnten faire Bedingungen für alle Crews sichergestellt werden.

In den 7 Flights/21 Rennen mussten die Crews mit den Böen und Winddrehern umzugehen wissen. Am besten wurde das vom Verein Seglerhaus am Wannsee gemeistert, gefolgt vom heimischen Segel- und Motorbootclub Überlingen. Gut geschlagen hat sich auch unsere Crew vom BYCÜ mit Rang 7.

Die Mannschaften und Besuchern freuten sich über die erstklassige Umsetzung der Betreuung an Land und auf dem Wasser durch die Helfer des SMCÜ und BYCÜ. Die Gastronomie versorgte alle Gäste und Segler perfekt.

Am Abend wurde bei Freibier, leckerem Abendessen, Cocktails und Musik gefeiert, von manchen bis in den späten Abend. 

Tag 3

Am dritten Tag wurden die Tonnen bereits um 8:30 gelegt, der Wind hatte sich über Nacht nicht gelegt und nahm im Laufe des Tages sogar noch zu. Um die Mittagszeit wurden Böen bis 6 Beaufort gemessen. Die Teams aus dem Norden konnten es kaum glauben, dass es solchen Wind und dazu Sonne am Bodensee geben kann. Viele Zuschauer saßen im Club auf der Wiese und beobachteten das Treiben. Als Sieger ging das Team vom SMCÜ hervor, toll, dass ein Überlinger Verein hier vor heimischem Publikum gewinnen konnte. Unser Team konnte sich leider nicht verbessern und nur ein Wunder in Hamburg kann sie noch vor dem Abstieg in die zweite Bundesliga retten.