Titelbild Regattas

Herbstregatta II 07.09. - 08.09.2019

Präsentiert durch Deutsche Bank

Wer die freie Terminwahl hatte, segelte auf dem Bodensee bisher gern im September. Dieses Jahr konnten die September-Segler auf dem Schwäbischen Meer aber noch nicht den blauen Himmel genießen und die mittleren bis frischen Winde, die Segler so schätzen; auch die Temperaturen lagen deutlich unter den Durchschnittswerten.
Trotzdem fand am Wochenende vom 7. und 8. September die traditionelle Herbst-2-Regatta statt, die der Bodensee-Yachtclub Überlingen (BYCÜ) alljährlich ausrichtet: Lacustre-, 45- und 75-Quadratmeter-Nationale Kreuzer sowie die imposanten 8-Meter-R-Yachten segelten am Samstag und Sonntag eine Regatta, bei der es schöne Schiffe zu sehen gab.
Schnellstes Boot unter den Lacustre war der fliegende Hirsch, die “cerf volant” der Seglervereinigung Staad unter Steuermann Günter Reisacher. Dieselbe Punktzahl erreichte die zweitplazierte “Ykiki” des Segelclubs Hallwil mit Steuermann Colin Nussbaum. Schnellster unter den 45er-Kreuzern war der “Pfeil” des BYCÜ mit Steuermann Hans-Peter Burkhardt. In der Klasse der 75-qm-Nationalen Kreuzer belegte die “Artis” des Yachtclubs Romanshorn unter Franz Bachmann den ersten Platz, punktgleich mit der “Passat” des Yachtclubs Meersburg mit Richard Volz am Steuer. Erfolgreichste 8-m-R-Yacht wurde die “Frøya” des Yachtclubs Langenargen mit Steuermann Roel van Merkesteyn und seiner Mannschaft.