Titelbild Regattas

02.05. - 04.05.2014

Internationaler Bodenseepokal der H-Boote - (RF 1,40)

Ausschreibung und Meldeformular
Ergebnisse
Bericht

Dirk Stadler (SRS/MYC), Thomas Kausen (BYC) und Jani Funk (SCN) gewinnen Bodenseepokal der H-Boote

Von Iris Baasch am 05.05.2014

Von Freitag bis Sonntag segelten 30 H-Boote aus Deutschland, der Schweiz und Österreich im BYCÜ um den Internationalen Bodenseepokal.

Starkdrehende Winde am Freitag liessen es nicht zu, eine Wettfahrt zu starten.

Am Samstag verliessen die Boote um 10.00 Uhr den Hafen des BYCÜ Richtung Mainau. Der in der 1. Wettfahrt immer noch drehende Wind stabilisierte sich und und die folgenden 3 Wettfahrten konnten, wenn auch unter anspruchsvollen Bedingungen für die Steuerleute und Taktiker auf den Booten ohne grössere Bahnänderungen durch die Wettfahrtleitung durchgeführt werden.

Am Ende des Tages und nach einigen "BLACK FLAG" Starts kehrten die Boote gegen 16.00 Uhr mit 4 gültigen Wettfahrten und einem Streichresultat in den Hafen zurück.

Das "Pflichtprogramm" war absolviert. Nach dem einlaufen gab es das obligatorische Freibier, aber auch Tee mit Rum, der zum durchwärmen nach einem feuchten und ziemlich kühlen Segeltag gern getrunken wurde.

Am Samstagabend trafen sich die geduschten und inzwischen regenerierten Teilnehmer gegen 18.30 Uhr zum gemeinsamen Abendessen.

Typisch H-Boot: ohne Musik und Tanz geht es nicht, wurde die Clubterrasse zum Tanzboden und die von den Starbooten und Drachen übernommene BAR wurde auch von den "H-Böötlern" gut besucht.

Am Sonntag verließen alle Boote wieder pünktlich um 10.00Uhr den Hafen Richtung Mainau.
Die Windbedingungen waren ähnlich wie am Samstag und so konnten nach einem, wegen 50 Grad drehendem Wind abgebrochenem Start, die beiden letzten Wettfahrten der Regatta mit einer Bahnänderung durchgeführt werden.
Die Bedingungen an diesem Wochenende waren "like Überlingersee", aber mit dem Quentchen Glück:
DER WIND HATTE EIN EINSEHEN UND STELLTE NICHT AB!!!

Bildergalerie